Auswahl IO Module und Data Gateways

Nach einer weiteren Sichtung der am Markt verfügbaren Angebote und einigen Gesprächen haben wir uns dann für den Proof of Concept für das folgende Gespann entschieden:

  • IO Module des italienischen Herstellers Seneca
    • Analoge und digitale IO Module mit unterschiedlichen Packungsdichten bei den Eingängen
    • Modbus RTU Schnittstelle
      -> Schnell und einfach durch die Techniker des Kunden zu verbauen
  • Data Gateways des Berliner Unternehmens Tixi.com
    • Hohe Variantenvielfalt bezüglich der Schnittstellen
    • Als Hutschienengerät und für die Wandmontage verfügbar
    • Über XML programmierbar

Beim Data Gateway haben wir auf das Modell Tixi.Gate HU651 zurückgegriffen, da wir damit die größtmögliche Flexibilität haben:

  • LAN, GSM und UMTS als Anbindungsoption in einem Gerät
    -> so können wir für Schritt 1 und 2 das gleiche Gerät verwenden
  • WiFi Option für den lokalen Zugriff
  • RS485 Schnittstelle für Modbus RTU

Der Stückpreis für ein Einzelgerät liegt hier zwar erst mal recht hoch, allerdings gehen wir davon aus, dass wir im PoC so keinerlei spezifische Anpassungen benötigen.

tixi-geraettixi-geraet-2

 

Veröffentlicht in Proof of Concept, Vorbereitung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*