Inbetriebnahme Proof of Concept

Und schon ist es soweit …

Wir waren recht schnell in der Lage im Rahmen des PoC eine Kühlanlage auf dem Prüfstand in Betrieb zu nehmen.

Die Techniker von Schimpke haben in kürzester Zeit die Sensorik für die Druck- und Temperatursensoren verbaut. Dabei wurden auch direkt die IO Module in den Schaltschrank integriert und verdrahtet.

Zum Zeitpunkt der eigentlichen Inbetriebnahme mussten wir dann nur noch das IoT Gateway auf die Hutschiene montieren und Stromversorgung, sowie ModBus verdrahten. Alles in allem eine Sache von gerade mal einer halben Stunde.

 img_3673
img_3676 img_3680

Das Tixi Data Gateway zeichnet nun während des Betriebs der Anlage kontinuierliche Daten auf und wir haben die Chance erste Auswertungen durchzuführen.

Hört sich alles recht einfach an und war es weitestgehend auch. Wir wollen aber ja einen möglichst realistischen Blick aufzeigen und auch offen über den ein oder anderen Stolperstein berichten.

Ein erster Schritt war der Abgleich der aufgezeichneten Sensordaten mit den realen Messdaten. Wunschergebnis war hier natürlich, dass diese übereinstimmen und es quasi direkt in die Auswertung gehen kann.

An ein paar Stellen hat aber der Fehlerteufel zugeschlagen:
  • Zwei der Sensoren waren noch nicht gemäß der aktuellsten Version der Pläne verdrahtet.Also kein Wunder, wenn hier schlichtweg erst mal nichts vernünftiges ankam.
  • Die hier verwendeten analogen IO Module sollte man tunlichst über die mitgelieferte Software und das zugehörige Kabel konfigurieren. Dann liegen die skalierten Eingangswerte bei den Stromeingängen auch im korrekten Bereich.-> Für eine spätere Serienanwendung ist dies ein mögliches Prozessrisiko. Die Konfiguration sollte hier nur zentral an einer Stelle stattfinden müssen.
  • „Warum stimmen die Umrechnungsfaktoren (Multiplikator und Offset) für den Hochdruck nicht so richtig mit den theoretischen Werten überein?“
    An dieser Fragestellung haben wir fast am meisten Zeit verloren. Die Lösung war aber ganz simpel ein defektes Manometer. 🙂 Sprich die vom Gateway erfassten Werte stimmten, aber der vermeintlich reale Wert wich etwas ab.

grafik-schimpe_neu

Veröffentlicht in Inbetriebnahme, Proof of Concept
Ein Kommentar zu “Inbetriebnahme Proof of Concept
  1. Guido Burchartz sagt:

    War auch eine interessante Erfahrung hier mal wieder selbst den Schraubendreher in die Hand zu nehmen. So konnten wir uns direkt ein paar Fragestellungen zum Einbau anschauen, die im Vorfeld aufgekommen sind. Hands-on!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*