Über diesen Blog

Industrie 4.0, Internet der Dinge,
Digitalisierung …

Welche Bedeutung hat das eigentlich für mich als Unternehmer? Bin ich davon überhaupt betroffen? Welche Auswirkungen wird dies auf mein zukünftiges Geschäft haben?
Diese und viele andere Fragen hören wir inzwischen immer häufiger. Je präsenter diese Themen in den Medien werden, desto mehr nimmt dies zu. Letzten Endes liegt dies auch daran, dass der mögliche eigene Mehrwert sich kaum noch aus den ganzen Marketingbotschaften herausfiltern lässt, von denen wir heute alle überflutet werden.

Wir haben dies zum Anlass genommen mal konkreter aufzuzeigen, wie mögliche Mehrwerte aus einem Digitalisierungsprozess und dem Internet der Dinge (kurz IoT für Internet-of-Things) für ein mittelständisches Unternehmen aussehen können.

Weiterhin geht es auch darum einfach mal aufzuzeigen, wie ein solcher Prozess aussehen kann. Und daraus ergibt sich eine Vielzahl von Fragestellungen:

  • Wie sind wir welche Themen angegangen?
  • Welches Feedback haben wir von Kunden erhalten, die den Einsatz der Technologie planen oder diese bereits nutzen?
  • Welche Hindernisse hat es gegeben?
  • Wo mussten wir uns neue Ansätze überlegen und die Richtung ändern?
  • Wie lassen sich IoT und ERP / CRM Anwendungen sinnvoll vernetzen?

Wer ist wir?

Die alnamic AG aus Neuss (www.alnamic.com) und die Schimpke Industriekühlanlagen GmbH & Co. KG aus Haan (www.schimpke.de).

Im Geschäftsalltag würde man die Rollenverteilung mit Lösungsanbieter und Kunde angeben, hier haben wir uns allerdings zusammengetan um als Partner über den Prozess der Digitalisierung eines mittelständischen Unternehmens zu berichten.

Wer sind die Blogger?

In alphabetischer Reihenfolge:

Guido Burchartz
Head of IoT / Industry 4.0 Solutions bei der alnamic AG

Guido Burchartz verantwortet seit 2011 die Internet-of-Things (IoT) / Industrie 4.0 Aktivitäten der alnamic AG. Auf Basis seiner langjährigen Erfahrung ist er als Berater in entsprechenden
Digitalisierungsprojekten im innovativen Mittelstand aktiv.

Alexander Osterhold
Kaufmännischer Leiter bei der Schimpke Industriekühlanlagen GmbH & Co. KG

Alexander Osterhold kommt ursprünglich aus dem Bereich der IT und hat dadurch eine hohe Affinität zur Digitalisierung von Unternehmensprozessen entwickelt. Bei Schimpke Kühltechnologie zeichnet er sich mit für die entsprechende zukünftige Ausrichtung verantwortlich.